Möbel Restaurieren

Restaurieren heisst, Geschichte erhalten…
Antikes Radio Gehäuse restaurieren
Restaurieren; Eine Schellack Handpolitur entsteht


Die Patina ist es, die im wesentlichen den Wert und Charme einer Antiquität ausmacht, sie kann uns viel über die Geschichte eines Möbels erzählen. Restaurieren heisst für mich diese zu schonen, und den Generationen die nach uns kommen zu erhalten.

Eine Restaurierung sollte daher möglichst die Substanz schonen und dabei natürlich die funktionalität der Antiquität gewährleisten.

Moderne Holzlacke vs. traditionelle Lacke und Polituren

Wann immer möglich, versuche ich die vorhandene Oberflächenbehandlung zu erhalten und aufzufrischen. Sollte dies nicht möglich sein, baue ich eine zur Entstehungszeit der Antiquität passende traditionelle Oberflächenbehandlung neu auf. Moderne Kunstharzlacke werden leider immer noch oft in der Möbelrestaurierung eingesetzt. Dies ist aus verschiedenen Gründen problematisch, denn diese sind nicht reversibel und verspröden früher oder später, ebenso kann man sie nach ihrer Lebensdauer nur mit grossem Aufwand und viel Chemie wieder entfernen. Im Gegensatz dazu bleiben Lacke und Polituren die auf Basis traditioneller Rezepte aus natürlichen Rohstoffen gemischt werden, oft über mehr als hundert Jahre haltbar, und können später ohne weiteres wieder aufgefrischt werden. Auf antike Möbel baue ich daher nur originale der Entstehungszeit entsprechende Oberflächen auf. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite; Auffrischen von Oberflächen

Sämtliche Arbeiten führe ich möglichst mit alten, originalen Handwerkzeugen aus, bei Flicken und

Antike Raubank
Funktionstüchtige antike Raubank, Vorgänger der heutigen Abrichthobelmaschine.

Neuverleimungen verwende ich ausschliesslich Glutinleim. Schleifarbeiten werden ohne Maschinen, von Hand ausgeführt.

Gerne erstelle ich Ihnen eine umfassende, kostenlose Offerte für Ihr „Restaurierungsvorhaben“.

Ihre Antikschreinerei für die Regionen Uster, Dübendorf, Wetzikon, Stäfa, Küsnacht, Rapperswil und Zürich.