Stühle

Stühle entstehen
Eine Serie „Konkav“ Stühle entsteht.

Massivholzstühle aus Mönchaltorf…

Der bau von Stühlen gehört zu den aufwändigsten und anspruchvollsten Arbeiten im Schreinerhandwerk überhaupt. Dies ist wohl auch der Grund dass heute praktisch keine Schreinereien mehr Stühle herstellen.

Holz eignet sich durch seine besonderen Qualitäten geradezu Ideal für den Bau von Stühlen, es ist elastisch lässt sich vielseitig bearbeiten, und ist dabei erst noch nachhaltig.

Die Herausforderung mit diesem Material leichte und moderne Stühle zu entwerfen und dabei den Charakter und die Qualitäten des Holzes in die Formen einfliessen zu lassen, fasziniert mich immer wieder aufs neue.

Stühle Konkav mit zusätzlicher Rückensprosse, Beizentisch.

Zur Herstellung von Stühlen verwende ich Holz von speziell alten Bäumen, da dieses nicht nur „ruhiger“, sondern oft auch viel karaktervoller ist. In der Regel sind dies Bäume die ihre Lebensdauer erreicht haben und infolge Sturm- oder Frostschäden geerntet werden mussten.

Bei allen eigenen Stuhlmodellen kann die Sitzhöhe, Holzart und Oberflächenbehandlung frei bestimmt werden.

Alle Verbindungen sind mit Schlitz und Zapfen hergestellt, sowie mit speziellem Stuhlleim verleimt. Leider wird heute diese Konstruktion bei Stühlen praktisch nicht mehr angewandt, da sie für die industrielle Produktion zu aufwändig ist. Damit Stühle aber mehr als eine Generation „überleben“ ist sie die einzig geeignete. Ebenso wichtig ist der Einsatz von Stuhlleim, denn, sollte der Stuhl später einmal aus dem Leim sein, kann dieser ohne Schwierigkeiten wieder neu verleimt werden.

Während ich bei Zapfenverbindungen und Leim auf mehrere hundert Jahre alte Techniken vertraue, setze ich bei der Dämpf- und Biegetechnik auf neuste Verfahren und Hilfsmittel.

Der Nachbau von historischen Stühlen ist ebenso möglich.

Haben Sie alte Stühle die nur neu verleimt werden müssten? Weitere Infos finden Sie auf der Seite neu verleimen.